Lenßens Tipp: Zug überfüllt – Darf man sich in die 1. Klasse setzen?

Freitag, 02.09.2016 Ingo Lenßen

„Heute Morgen war die Bahn wieder komplett überfüllt! In die Waggons der zweiten Klasse kam man kaum noch herein…schwitzende Menschen und überall Gepäckstücke… unzumutbar! Die erste Klasse war jedoch wieder nahezu leer. Darf ich mich in solchen Fällen eigentlich mit meinem „Zweite-Klasse-Ticket“ einfach in die erste Klasse setzen?“

So gerne ich Ihnen eine andere Antwort geben würde…Nein, dürfen Sie nicht! Auf eigene Faust dürfen Sie sich kein Upgrade in die 1. Klasse erlauben. Denn trotz Gedrängel und Platzmangel in der zweiten Klasse haben Fahrgäste keinen Anspruch auf einen Sitzplatz oder Unterbringung in der ersten Klasse. Wer sich trotzdem ohne entsprechendes Ticket während der Fahrt auch nur in den Gang der ersten Klasse stellt, riskiert ein Bußgeld.

Erst wenn es gefährlich wird

Deshalb müssten Sie entweder eine entsprechende Fahrkarte im Zug nachlösen oder man hofft darauf, dass das Bahnpersonal in einer Durchsage das Umsetzen in die erste Klasse erlaubt. Denn das muss die Bahn anordnen, wenn wegen Überfüllung ein Sicherheitsrisiko für die Fahrgäste besteht. Es kann deshalb absolut sinnvoll sein, das Personal darauf hinzuweisen und zu fordern, dass gehandelt wird…

Textbezogene Paragraphen / Urteile:

§ 13 Eisenbahn-Verkehrsverordnung

Überfüllter Bahnhof in Frankfurt

Weitere Artikel

article
6831
Lenßens Tipp: Wechsel in die 1. Klasse bei überfülltem Zug
„Heute Morgen war die Bahn wieder komplett überfüllt! In die Waggons der zweiten Klasse kam man kaum noch herein…schwitzende Menschen und überall Gepäck...
/news/ratgeber/lenssens-tipp-wechsel-in-die-1.-klasse-bei-ueberfuelltem-zug
02.09.2016 07:54
http://www.advopedia.de/var/advopedia/storage/images/media/images/db-bahnhof-getty_images-editorial-use-only/132534-1-ger-DE/db-bahnhof-getty_images-editorial-use-only_contentgrid.jpg
Ratgeber

Kommentare