Lenßens Tipp: Verpflichtet mich die Ehe automatisch zu Treue und Sex?

Sonntag, 31.05.2015 Ingo Lenßen

Verstößt man wirklich gegen das Gesetz, wenn man in der Ehe nicht treu ist und/oder keinen Sex mehr mit seinem Partner hat?

Das ist tatsächlich so. Es gibt dafür sogar einen Paragraphen: §1353 BGB. Laut dem sind Sie in der Ehe nicht nur zur Treue, sondern auch zum „Beischlaf“ verpflichtet! 1966 ging der Bundesgerichtshof sogar noch einen Schritt weiter. Dort hieß es, dass der „eheliche Verkehr nicht teilnahmslos oder gar widerwillig vor sich gehen solle“. Zudem forderte der BGH die „empfindungslose Ehefrau auf, den ehelichen Verkehr in Zuneigung und Opferbereitschaft (!) zu erdulden“ (BGH 2.11.1966 - IV ZR 239/65). Andere Zeiten, andere Sitten. Nichtsdestotrotz haben Sie auch heute noch als Ehepartner einen Anspruch darauf - zwangsweise durchsetzen lässt sich das aber natürlich nicht. Nur die Verletzung der Treue kann dazu führen, dass Unterhaltsansprüche gekürzt werden können (§ 1579 BGB).

Textbezogene Paragraphen / Urteile:

§1353 BGB, § 1579 BGB

BGH 2.11.1966 - IV ZR 239/65

Vorhängeschloss Herz

Weitere Artikel

article
3092
Lenßens Tipp: Verpflichtet Ehe zu Treue und Sex?
Verstößt man wirklich gegen das Gesetz, wenn man in der Ehe nicht treu ist und/oder keinen Sex mehr mit seinem Partner hat?
/news/ratgeber/lenssens-tipp-verpflichtet-ehe-zu-treue-und-sex
31.05.2015 08:30
http://www.advopedia.de/var/advopedia/storage/images/media/images/vorhaengeschloss-herz-getty_images/66321-1-ger-DE/vorhaengeschloss-herz-getty_images_contentgrid.jpg
Ratgeber

Kommentare