Lenßens Tipp: Unfall im „Kreisel“ - Wer ist Schuld?

Mittwoch, 28.01.2015 Ingo Lenßen

Ich war gerade dabei, in den Kreisverkehr reinzufahren, und mein Auto war auch schon vollständig im Kreisel drinnen, als von links ein anderes Auto angeschossen kam und in mich hineinfuhr. Nun behauptet der gegnerische Fahrer, ich sei Schuld. Stimmt das?

Wir alle kennen das: Sie sehen das Auto, das von links im Kreisverkehr herannaht, der andere Fahrer sieht Sie auch, und Sie wollen deswegen noch schnell in den Kreisel „reinhuschen“. Doch der andere Fahrer bleibt stur, will seine Vorfahrt erzwingen und bremst nicht ab… Oft genug knallt es dann - und Schuld sind dann tatsächlich Sie! Denn die Rechtslage ist eindeutig: Wenn sich der Unfallhergang in einem Kreisverkehr nicht vollständig aufklären lässt, hat derjenige Schuld und trägt die Kosten, der eigentlich hätte warten müssen. Und das waren nun einmal Sie, denn die Autos im Kreisverkehr haben das absolute Vorfahrtsrecht…

Textbezogene Paragraphen / Urteile:

Landgerichts Saarbrücken, Az.: 13 S 196/113

Kreisverkehr

Weitere Artikel

article
3798
Lenßens Tipp: Schuldfrage im Kreisverkehr
Ich war gerade dabei, in den Kreisverkehr reinzufahren, und mein Auto war auch schon vollständig im Kreisel drinnen, als von links ein anderes Auto ange...
/news/ratgeber/lenssens-tipp-schuldfrage-im-kreisverkehr
28.01.2015 11:51
http://www.advopedia.de/var/advopedia/storage/images/media/images/kreisverkehr-getty-images/80380-1-ger-DE/kreisverkehr-getty-images_contentgrid.jpg
Ratgeber

Kommentare