Lenßens Tipp: Wer haftet, wenn der Bus ruckartig anfährt und Fahrgäste stürzen?

Montag, 18.04.2016 Ingo Lenßen

„Vor kurzem nahm ich, mit schweren Einkaufstüten beladen, den Bus nach Hause. Nachdem ich die Fahrkarte vorgezeigt hatte, musste ich, weil die vorderen Sitzplätze besetzt waren, etwa bis zur Mitte des Busses durchzwängen. Doch noch bevor ich einen Sitzplatz hatte bzw. die Tüten abstellen konnte, um mich irgendwo festzuhalten, fuhr der Bus ruckartig an. Ich fiel und verletzte mich am Knie. Der Busfahrer rief zwar einen Rettungswagen zum nächsten Haltepunkt – aber eine Entschädigung lehnte die Verkehrsgesellschaft ab. Sollte ich die einklagen?“

Das hat aller Wahrscheinlichkeit nach keinen Sinn. Denn die Tatsache, dass ein Bus technisch bedingt ruckartig anfährt, kann man dem Fahrer ebenso wenig zum Vorwurf machen wie die Notwendigkeit, sich vollständig auf den Verkehr zu konzentrieren. 

Wer sich nicht festhält, hat selbst Schuld

Dass er dabei nicht auf die Fahrgäste achten kann, liegt in der Natur der Sache – und wird übrigens auch von den Gerichten so gesehen. Das heißt leider: Wer hinfällt, hat selbst Schuld und bleibt auf seinem Schaden sitzen. Etwas anderes gilt nur, wenn ein Fahrgast erkennbar motorisch eingeschränkt ist. Dann muss der Fahrer solange warten, bis der Betreffende festen Halt oder einen Sitzplatz gefunden hat.

Eine Klage kostet unnötig Geld

Dummerweise gelten aber schwere Einkaufstüten nicht als Behinderung – so dass es dabei bleibt: Sie haften für Ihren Schaden selbst. Vor diesem Hintergrund würde ich Ihnen von einer Klage abraten. Denn die kostet unnötig Geld und bringt nichts ein. Nur mal ein kleines Beispiel: Wenn Sie zum Beispiel um 5.000 Euro Schadensersatz klagen und verlieren, müssen Sie mit Gerichts- und Anwaltskosten (eigener plus gegnerischer Anwalt) in Höhe von 8.715 Euro rechnen.

Textbezogene Paragraphen / Urteile:

LG Hannover, Urteil vom 11.03.2016 – 10 O 75/15

Bus mit Stop-Knopf

Weitere Artikel

article
6161
Lenßens Tipp: Schadensersatzanspruch gegen Busfahrer
„Vor kurzem nahm ich, mit schweren Einkaufstüten beladen, den Bus nach Hause. Nachdem ich die Fahrkarte vorgezeigt hatte, musste ich, weil die vorderen...
/news/ratgeber/lenssens-tipp-schadensersatzanspruch-gegen-busfahrer
18.04.2016 09:00
http://www.advopedia.de/var/advopedia/storage/images/media/images/bus-innen-stopp-getty_images/120538-1-ger-DE/bus-innen-stopp-getty_images_contentgrid.jpg
Ratgeber

Kommentare