Lenßens Tipp: Darf ich meinen Rollator oder Kinderwagen im Hausflur stehen lassen?

Mittwoch, 22.06.2016 Ingo Lenßen

„Mit 82 Jahren bin ich nicht mehr ganz lauf-fit. Deshalb gehe ich überall mit meinem Rollator hin. Wenn ich nach Hause komme, stelle ich ihn dann neben der Wohnungstüre im Hausgang ab, weil meine Wohnung einfach zu klein ist und auch die Räder oft dreckig sind. Außerdem hat eine Familie im Haus auch immer ihren Kinderwagen im Flur stehen. Doch jetzt hat sich der Vermieter darüber beschwert. Er sagt, der Flur müsse frei bleiben, das Treppenhaus sehe sonst so unordentlich aus. Müssen wir jetzt den Rollatom und den Kinderwagen wirklich immer mit rein nehmen?

Nein, das müssen Sie nicht. Denn wenn der Rollator oder der Kinderwagen die anderen Mieter und Bewohner nicht beeinträchtigt – und damit ist nicht gemeint, ob der Flur ordentlich aussieht – dürfen Sie ihn draußen stehen lassen. Es muss allerdings genug Platz sein, um im Treppenhaus an den abgestellten Gegenständen problemlos vorbei zu kommen. Auch muss genug Weg frei sein, damit in einem Notfall - z.B. wenn es brennt oder ähnliches - alle unbehindert aus dem Haus flüchten können. Wenn das gewährleistet ist, muss Ihr Vermieter den Rollator oder den Kinderwagen im Flur dulden!

"Lenßens Frühstückstipp: Sind Schuhschränke und Kinderwagen im Treppenhaus erlaubt?"

Textbezogene Paragraphen / Urteile:

AG Recklinghausen Urt. v. 27.1.2014, 56 C 98/13

Rollator im Hausflur

Weitere Artikel

article
6617
Lenßens Tipp: Rollator und Kinderwagen im Hausflur
„Mit 82 Jahren bin ich nicht mehr ganz lauf-fit. Deshalb gehe ich überall mit meinem Rollator hin. Wenn ich nach Hause komme, stelle ich ihn dann neben...
/news/ratgeber/lenssens-tipp-rollator-und-kinderwagen-im-hausflur
22.06.2016 11:32
http://www.advopedia.de/var/advopedia/storage/images/media/images/rollator-hausflur-getty_images/128039-1-ger-DE/rollator-hausflur-getty_images_contentgrid.jpg
Ratgeber

Kommentare