Lenßens Tipp: Muss ich die Miete meiner Tochter bezahlen?

Mittwoch, 08.04.2015 Ingo Lenßen

„Meine Tochter ist 18 Jahre alt und in der Ausbildung. Ausbildungsgehalt bekommt sie nicht. Sie könnte bei uns, meinem Lebensgefährten und mir, im Haus wohnen. Seitdem wir aber Streit hatten, weil sie nichts im Haushalt hilft und meinen neuen Lebensgefährten nicht mag, wohnt sie bei ihrem Freund. Jetzt will sie allerdings eine eigene Wohnung. Muss ich ihr die bezahlen?“

Nein, müssen Sie nicht. Sie als Eltern haben das Recht, selbst zu entscheiden, wie Sie Ihrer Unterhaltsverpflichtung nachkommen. Wenn Sie Ihrer volljährigen Tochter ein Zimmer im eigenen Haus anbieten, reicht das. Sie kann nicht von Ihnen verlangen, das Geld für ihre Miete aufzutreiben, nur weil sie Ihren neuen Lebensgefährten nicht leiden kann und ihre eigenen vier Wände will. Daran ändert auch ein Streit, bei dem böse Worte fallen können, nichts. So ein Konflikt, der in den besten Familien vorkommt, macht es Ihrer Tochter noch lange nicht unzumutbar, zu Hause zu wohnen. Da müssten schon andere Vorfälle wie häusliche Gewalt ein Thema sein.

Textbezogene Paragraphen / Urteile:

OLG Karlsruhe Beschl. v. 23.01.2015, 2 UF 276/14

§ 1612 II BGB

Streit Tochter Mutter

Weitere Artikel

article
4100
Lenßens Tipp: Muss ich die Miete meiner Tochter bezahlen?
„Meine Tochter ist 18 Jahre alt und in der Ausbildung. Ausbildungsgehalt bekommt sie nicht. Sie könnte bei uns, meinem Lebensgefährten und mir, im Haus...
/news/ratgeber/lenssens-tipp-muss-ich-die-miete-meiner-tochter-bezahlen
08.04.2015 07:21
http://www.advopedia.de/var/advopedia/storage/images/media/images/streit-tochter-mutter-getty_images/84929-1-ger-DE/streit-tochter-mutter-getty_images_contentgrid.jpg
Ratgeber

Kommentare