Lenßens Tipp: Muss ich mit 65 Jahren als Lehrer in den Ruhestand?

Sonntag, 14.06.2015 Ingo Lenßen

„Seit fast 40 Jahren bin ich Lehrer, und ich liebe meinen Beruf. Genau deshalb möchte ich mit meinen 65 Jahren auch weiter im Dienst bleiben und unterrichten. Ich bin doch noch nicht alt und geistig und körperlich fitter als manch junge Kollegen. Doch hier in Hessen müssen alle Lehrer mit 65 in den Ruhestand. Ist eine solch starre Altersgrenze in der heutigen Zeit überhaupt noch angemessen?.“

Erst einmal herzlichen Glückwunsch, dass Sie Ihren Beruf mit solcher Leidenschaft ausüben. Das kann nicht jeder von sich behaupten. Dennoch habe ich keine guten Neuigkeiten: die starre Altersgrenze ist legitim und wird daher auch umgesetzt. Das wird hauptsächlich damit begründet, dass für junge Berufseinsteiger Platz gemacht werden muss. Doch haben Sie sich schon einmal überlegt, Ihr Berufsfeld einfach etwas „umzulagern“? Helfer in der Hausaufgabenbetreuung, Deutschunterricht für Flüchtlinge oder Unterrichtsleitung in Abendschulen und -Kursen werden ständig gesucht!

Textbezogene Paragraphen / Urteile:

VG Frankfurt Urt. v. 19.5.2015, 9 K 3147/13.F

Lehrer mit Klasse

Weitere Artikel

article
4446
Lenßens Tipp: Mit 65 Jahren als Lehrer in den Ruhestand
„Seit fast 40 Jahren bin ich Lehrer, und ich liebe meinen Beruf. Genau deshalb möchte ich mit meinen 65 Jahren auch weiter im Dienst bleiben und unterri...
/news/ratgeber/lenssens-tipp-mit-65-jahren-als-lehrer-in-den-ruhestand
14.06.2015 10:47
http://www.advopedia.de/var/advopedia/storage/images/media/images/mann-mit-schuelern-getty_images/92345-3-ger-DE/mann-mit-schuelern-getty_images_contentgrid.jpg
Ratgeber

Kommentare