Lenßens Tipp: Kann man Mietern wegen „Unordentlichkeit“ kündigen?

Sonntag, 20.03.2016 Ingo Lenßen

„Unsere Mieter leben in einem echten Saustall. Bei unserer letzten Wohnungsbesichtigung mussten wir regelrecht durch die Unordnung und Müll waten. Es war einfach nur eklig! Es dauert bestimmt nicht mehr lange, bis die Kakerlaken kommen. Dürfen wir fristlos kündigen?“

Solange sich die Nachbarn nicht über Geruchsbelästigungen beschweren, können Sie kaum etwas gegen Ihre Mieter unternehmen! Denn es gibt kein Recht zur Kündigung wegen Verschmutzung oder Unordentlichkeit - selbst wenn vereinzelnd die Kakerlaken kommen… 

Was Sie aber tun können: 

Das Hauptproblem bei verdreckten Wohnungen ist der Schimmel. Und genau das ist Ihre Chance: Sie können sich jederzeit darauf berufen, dass Sie in Sorge sind, dass die Wohnung durch die Schimmelsporen Schaden nimmt, und können die Mieter deshalb schriftlich abmahnen. Und wurden bereits Schäden verursacht, müssen nicht nur Ihre Mieter dafür aufkommen, sondern Sie können auch im Anschluss an die Abmahnung die Kündigung aussprechen.

Textbezogene Paragraphen / Urteile:

Landgericht Berlin, Urteil vom 24.06.2015  Az. 65 S 148/15 

Unordentliche Wohnung

Weitere Artikel

article
6065
Lenßens Tipp: Kündigung wegen „Unordentlichkeit“
„Unsere Mieter leben in einem echten Saustall. Bei unserer letzten Wohnungsbesichtigung mussten wir regelrecht durch die Unordnung und Müll waten. Es wa...
/news/ratgeber/lenssens-tipp-kuendigung-wegen-unordentlichkeit
20.03.2016 11:20
http://www.advopedia.de/var/advopedia/storage/images/media/images/wohnung-unordnung-getty_images/119175-1-ger-DE/wohnung-unordnung-getty_images_contentgrid.jpg
Ratgeber

Kommentare