Lenßens Tipp: Auch Kameraattrappen verletzen Rechte

Samstag, 12.09.2015 Ingo Lenßen

„Unser Vermieter hat vor dem Haus Kameras angebracht. Dadurch fühlen wir uns aber sehr beobachtet. Auf unsere Beschwerde hin meinte unser Vermieter jedoch, dass es sich nur um Attrappen handeln würde. Wir hätten die Teile trotzdem gerne abmontiert. Im Hauseingang sieht es aus wie im Gefängnis und wir fühlen uns nicht wohl.“

Das ist nachvollziehbar. Und genau aus diesem Grund haben Gerichte bereits entschieden, dass auch Kameraattrappen das allgemeine Persönlichkeitsrecht und die Handlungsfreiheit von Mietern verletzen können. Deshalb dürfen Sie die Beseitigung der Kameras von Ihrem Vermieter verlangen, und er wird sich aller Voraussicht nach nicht dagegen wehren können.

Textbezogene Paragraphen / Urteile:

AG Lichtenberg, Beschl. v. 24.1.2008, 10 C 156/07

§ 823 I BGB

Überwachungskamera

Weitere Artikel

article
4935
Lenßens Tipp: Kameraattrappen verletzen Persönlichkeitsrecht
„Unser Vermieter hat vor dem Haus Kameras angebracht. Dadurch fühlen wir uns aber sehr beobachtet. Auf unsere Beschwerde hin meinte unser Vermieter jedo...
/news/ratgeber/lenssens-tipp-kameraattrappen-verletzen-persoenlichkeitsrecht
12.09.2015 13:50
http://www.advopedia.de/var/advopedia/storage/images/media/images/ueberwachungskamera-getty_images4/99848-1-ger-DE/ueberwachungskamera-getty_images_contentgrid.jpg
Ratgeber

Kommentare