Lenßens Tipp: Muss ich meiner Frau nach der Trennung mein Auto geben?

Dienstag, 10.11.2015 Ingo Lenßen

„Meine Frau und ich haben nur ein Auto. Das gehört mir, ich habe es mit in die Ehe gebracht. Leider haben wir uns vor kurzem getrennt. Jetzt verlangt sie, dass ich ihr mein Auto zwei Mal die Woche überlasse, wenn sie zur Arbeit muss. Bin ich tatsächlich verpflichtet, es ihr zu geben? Das kann doch nicht sein!“

Im Zweifel doch! Denn es kommt darauf an, ob der PKW als sogenannter „Haushaltsgegenstand“ gesehen werden muss. Nach § 1361a BGB ist der Ehepartner nämlich verpflichtet, Gegenstände - auch wenn sie eigentlich nur ihm selber gehören - dem anderen Ehegatten ebenfalls zum Gebrauch zu überlassen, wenn diese zur „Führung eines abgesonderten Haushalts“ unbedingt benötigt werden. Wenn Ihre Frau das Auto also unbedingt benötigt, um zur Arbeit zu kommen, müssen Sie es ihr, solange Sie noch verheiratet sind, an diesen Tagen überlassen...

Textbezogene Paragraphen / Urteile:

OLG Frankfurt am Main, Beschl. v. 25.2.2015, 2 UF 356/14 

§ 1361a Abs. 1 BGB

Streit im Auto

Weitere Artikel

article
5224
Lenßens Tipp: Haushaltsgegenstand überlassen nach Trennung
„Meine Frau und ich haben nur ein Auto. Das gehört mir, ich habe es mit in die Ehe gebracht. Leider haben wir uns vor kurzem getrennt. Jetzt verlangt si...
/news/ratgeber/lenssens-tipp-haushaltsgegenstand-ueberlassen-nach-trennung
10.11.2015 10:38
http://www.advopedia.de/var/advopedia/storage/images/media/images/auto-paar-streit-getty_images/104441-1-ger-DE/auto-paar-streit-getty_images_contentgrid.jpg
Ratgeber

Kommentare