Lenßens Tipp: Wie kriege ich Beratungs- oder Prozesskostenhilfe?

Donnerstag, 31.03.2016 Ingo Lenßen

„Mein Chef hat mich entlassen, doch um gegen die Kündigung zu klagen, brauche ich einen Anwalt. Das kann ich aber auf keinen Fall bezahlen! Eine Bekannte hat mir jetzt erzählt, ich könne bei Gericht Beratungshilfe bekommen - die Beamtin dort hat mir aber gesagt, dass es für mich in meinem Fall keine Beratungshilfe gibt. Hat sie wirklich Recht? Was soll ich denn jetzt tun, ich muss doch zum Anwalt!“

Die Beamtin hat Recht, Sie werden keine Beratungshilfe bekommen - die brauche Sie aber auch gar nicht! Denn Beratungshilfe gibt es nur, wenn Sie nicht klagen wollen. Da Sie aber gegen Ihren Chef vor Gericht ziehen müssen, brauche Sie eine sogenannte „Prozesskostenhilfe“ - und die bekommen Sie, wenn Sie kein Geld haben. 

Wer hilft mir?

Gehen Sie direkt zu einem Anwalt,  der wird dann für Sie Prozesskostenhilfe beantragen, damit er Sie vor Gericht vertreten kann und der Staat die Kosten übernimmt. Wichtig ist aber trotzdem dabei zu wissen: Wenn Sie verlieren, müssen Sie die Kosten Ihres Gegners tragen. Das bleibt Ihnen dann nicht erspart, Prozesskostenhilfe hin oder her. 

Textbezogene Paragraphen / Urteile:

§ 1 BerHG

Frau hilflos über Papierkram

Weitere Artikel

article
6110
Lenßens Tipp: Beratungs- oder Prozesskostenhilfe
„Mein Chef hat mich entlassen, doch um gegen die Kündigung zu klagen, brauche ich einen Anwalt. Das kann ich aber auf keinen Fall bezahlen! Eine Bekannt...
/news/ratgeber/lenssens-tipp-beratungs-oder-prozesskostenhilfe
31.03.2016 11:38
http://www.advopedia.de/var/advopedia/storage/images/media/images/frau-kind-akten-kueche-getty_images/119780-1-ger-DE/frau-kind-akten-kueche-getty_images_contentgrid.jpg
Ratgeber

Kommentare