Elterngeldantrag: So funktioniert’s

Freitag, 07.04.2017

Das Elterngeld zu beantragen ist kompliziert, aber es lohnt. Das lukrative Ziel heißt: Bis zu 1.800 Euro monatlich vom Staat und viel Zeit für ein glückliches Baby. Schritt Nr. 1, möglichst zeitnah nach der Geburt, ist die Beantragung des Elterngelds. So geht‘s: 

Rund fünf Milliarden Euro lässt sich das Bundesfamilienministerium das Elterngeld im Jahr kosten. Das ist der Löwenanteil des Gesamtetats. Bearbeitet werden die Formalien jedoch nicht zentral, sondern in den zuständigen Elterngeldstellen der Bundesländer abgewickelt. Die Anträge zum Elterngeld können sich daher von Land zu Land unterscheiden, bleiben im Kern aber inhaltsgleich.  

Was Sie für den Elterngeldantrag benötigen?

Ohne die Geburtsbescheinigung Ihres Kindes (Verwendungszweck „für Elterngeld“) ist keine Antragstellung möglich. Sie können die Formulare (es gibt sie online) zwar vor der Geburt ausfüllen, einreichen aber erst danach. Beachten Sie: Es müssen immer beide Erziehungsberechtigte unterzeichnen. Bei Alleinerziehenden entfällt dies im Falle des alleinigen Sorgerechts.

Wann ist der Antrag zu stellen?

Das Elterngeld wird ab dem Tag der Geburt gezahlt, rückwirkend jedoch nur für maximal drei Monate. Um die Zeit voll auszunutzen, muss der Antrag vor Vollendung des 4. Lebensmonats Ihres Kindes eingereicht sein.     

Wie hoch ist Ihr Anspruch?

Wenn Sie anspruchsberechtigt sind, beträgt das Minimum 300 Euro und das Maximum 1.800 Euro pro Monat. Zur Auszahlung kommen zwischen 65 und 100 Prozent des Nettoeinkommens, das Ihnen durch den Job-Ausstieg entgangen ist. Sogenannte Elterngeldrechner im Internet können Ihnen dabei helfen, Ihren Anspruch inklusive Geschwisterbonus zu ermitteln.

Was müssen Sie beachten?

Neben der fristgerechten Beantragung geht es zunächst um die Entscheidung, wer für welchen Zeitraum Elterngeld /ElterngeldPlus beantragen will. 14 Monate sind möglich, wenn beide Eltern sich die Zeit aufteilen. Im Bedarfsfall helfen spezialisierte Beratungsagenturen (kostenpflichtig) weiter. Einen Ratgeber zum kostenlosen Download bietet auch das Familienministerium. https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/service/publikationen/elterngeld--elterngeldplus-und-elternzeit-/73770

Eltern und ihr Baby

Weitere Artikel

article
7203
Das Elterngeld zu beantragen ist kompliziert, aber es lohnt. Das lukrative Ziel heißt: Bis zu 1.800 Euro monatlich vom Staat und viel Zeit für ein glück...
/news/ratgeber/elterngeldantrag-so-funktioniert-s
07.04.2017 09:01
http://www.advopedia.de/var/advopedia/storage/images/news/ratgeber/elterngeldantrag-so-funktioniert-s/140546-1-ger-DE/elterngeldantrag-so-funktioniert-s_contentgrid.jpg
Ratgeber

Kommentare