Einschulung: Die Eltern haben die Qual der Wahl oder doch nicht?

Dienstag, 10.10.2017

In Deutschland herrscht Schulpflicht. Der Beginn ist durch einen Stichtag geregelt, der sich in den verschiedenen Bundesländern leicht unterscheidet. Mehr Freiheit herrscht für die Eltern bei der Wahl der Grundschule, aber auch hier bestehen Einschränkungen. 

Wollen Eltern ihr Kind früher oder später einschulen als gesetzlich vorgesehen, ist das in Ausnahmefällen ebenfalls möglich. Die spätere Einschulung bedarf jedoch eines ärztlichen Attestes.

Fristen zur Einschulung

Die Schulpflicht beginnt in dem Jahr, in dem die Kinder vor den folgenden Terminen sechs Jahre alt werden:

  • 30. Juni – in Bremen, Hamburg, Hessen, Mecklenburg-Vorpommern, Saarland, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein
  • 1. August – in Thüringen 
  • 31. August – in Rheinland-Pfalz
  • 30. September – in Bayern, Baden-Württemberg, Brandenburg, Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen  
  • 31. Dezember – in Berlin  

Kinder, die im selben Jahr aber erst nach dem Stichtag sechs Jahre alt werden, bezeichnet man als „Kann-Kinder“. Hier haben die Eltern die Möglichkeit, einen Antrag auf vorfristige Einschulung zu stellen. Die Schulfähigkeit wird in diesem Fall besonders aufmerksam geprüft.

Ort der Einschulung

Üblich aber nicht zwingend ist die Einschulung in der oder einer der Grundschulen am Wohnort. Möchten Eltern davon abweichen, haben sie grundsätzlich zwei Möglichkeiten:

  • Sie können einen begründeten Antrag beim Schulamt stellen.
  • Sie können eine Freie Schule, zum Beispiel Waldorf oder Montessori wählen, bei denen die Regelung zum Einzugsgebiet nicht gilt.

Ob der Antrag auf eine andere staatliche Schule positiv entschieden wird, hängt zum einen an der Begründung, zum anderen aber auch am Bundesland. Die Länderhoheit erlaubt hier eine unterschiedliche Handhabung. Als Gründe gelten zum Beispiel der Wunsch, das Kind auf eine Ganztagesschule zu schicken oder auch günstigere Überschneidungen zum Arbeitsweg der Eltern. Die Qualität einer Grundschule in Frage zu stellen ist dagegen nicht zielführend. 

Mädchen mit Schultasche

Weitere Artikel

article
7953
Einschulung: Haben Eltern die Qual der Wahl?
In Deutschland herrscht Schulpflicht. Der Beginn ist durch einen Stichtag geregelt, der sich in den verschiedenen Bundesländern leicht unterscheidet. Me...
/news/ratgeber/einschulung-haben-eltern-die-qual-der-wahl
10.10.2017 14:15
http://www.advopedia.de/var/advopedia/storage/images/news/ratgeber/einschulung-haben-eltern-die-qual-der-wahl/154785-1-ger-DE/einschulung-haben-eltern-die-qual-der-wahl_contentgrid.jpg
Ratgeber

Kommentare