Darauf sollten Sie bei der Kreditkarte im Urlaub achten

Freitag, 30.06.2017

Im Urlaub ist das Bezahlen, das Abheben von Bargeld oder das Ausleihen eines Mietautos oft nur mit Kreditkarte möglich. Auch viele Zusatzleistungen der Kreditkarte können auf Reisen sinnvoll sein.

Zwingend erforderlich ist eine Kreditkarte oft bei Individualreisen auf andere Kontinente. Während innerhalb der EU fast immer mit der EC-Karte bezahlt und Geld abgehoben werden kann, werden viele Leistungen zum Beispiel in den USA nur gegen Kreditkarte angeboten. Die Karte dient hier als Zahlungsmittel und gewährleistet zugleich die geforderte Sicherheitshinterlegung.

Auch in Skandinavien und Großbritannien ist die Kreditkarte das übliche Zahlungsmittel. Zum Beispiel an Tankstellen kann es passieren, dass keine Alternativen angeboten werden.

Kosten für die Kreditkarte

Dank der starken Konkurrenz bieten viele Kreditinstitute inzwischen kostenfreie Kreditkarten an. Meist wird jedoch eine Jahresgebühr fällig. Außerdem kosten Abhebungen am Automaten oft eine Service-Gebühr und im Ausland wird eine zusätzliche Fremdwährungsgebühr verlangt.

Alles rund ums Thema Reiserecht, können Sie hier nachlesen.

Da im Urlaub Kosten für Automaten-Abhebungen entscheidend sein können, sollten Sie die Konditionen Ihrer Kreditkarte genau prüfen. Eine Zweitkarte für private Reisen kann durchaus sinnvoll sein. Karten wie die 1plus VISA-Card oder DKB-Cash bieten interessante Konditionen, die den aktuellen Vergleich lohnen.

Zusätzliche Leistungen

Kreditkarten können Zusatzleistungen wie die Reiserücktrittsversicherung oder die Auslandskrankenversicherungen beinhalten. Auch Online-Einkäufe sind oft mit versichert, sollte die bestellte Ware nicht eintreffen. Zugleich profitieren Sie im Rahmen von Partnerprogrammen von Rabatten oder Gutschriften, die später eingelöst werden können.

Wer Angst hat, im Ausland beim Geldabheben überfallen zu werden, kann sich über die Kreditkarte auch gegen dieses Verlustrisiko finanziell absichern.

Wer bekommt eine Kreditkarte?

Dank Prepaid-Kreditkarten kann jeder über eine Kreditkarte verfügen, selbst bei einem negativen Schufa-Eintrag. Die Karte funktioniert auf Guthabenbasis, muss also vor Gebrauch aufgeladen werden. Innerhalb dieses Rahmens ist sie voll einsetzbar. 

Ein Vorteil der Prepaid-Karten im Urlaub liegt zudem in der erhöhten Sicherheit. Da auf die Karten kein Kredit gewährt wird, ist auch ein Verlust auf die Höhe des eingezahlten Guthabens beschränkt.

Darauf sollten Sie bei der Kreditkarte im Urlaub achten

Weitere Artikel

article
7620
Im Urlaub ist das Bezahlen, das Abheben von Bargeld oder das Ausleihen eines Mietautos oft nur mit Kreditkarte möglich. Auch viele Zusatzleistungen der...
/news/ratgeber/darauf-sollten-sie-bei-der-kreditkarte-im-urlaub-achten
30.06.2017 10:30
http://www.advopedia.de/var/advopedia/storage/images/news/ratgeber/darauf-sollten-sie-bei-der-kreditkarte-im-urlaub-achten/147371-1-ger-DE/darauf-sollten-sie-bei-der-kreditkarte-im-urlaub-achten_contentgrid.jpg
Ratgeber

Kommentare