Kleinvieh macht auch (nur) Mist

Freitag, 10.04.2015 PK

Zum Glück wurde kein Mensch verletzt: Beim Landeanflug auf einem Flughafen kam es zu einer Kollision zwischen Flugzeug und einer Brieftaube. Die rechtliche Bewertung dieser „Begegnung“ mutet dann allerdings doch etwas merkwürdig an…

Statt in ihren Taubenschlag zurückzukehren, hatte eine Brieftaube eine Extrarunde über den Flughafen gedreht. Das hätte sie besser gelassen, denn sie geriet dabei in Gesellschaft der richtig großen Vögel in das Triebwerk eines landenden Jets. Das bekam weder der Taube noch dem Triebwerk. Unseligerweise wurde auf dem Rollfeld dann auch noch der Fuß-Markierungsring des Federviehs gefunden – und so der Halter ausfindig gemacht. Nicht nur seine Brieftaube hatte also Pech, sondern auch er selbst.

Justitia im Höhenflug

Denn jetzt setzte die Justiz zum Höhenflug an: Der brave Taubenbesitzer muss nämlich den Triebwerkschaden zur Hälfte ersetzen! „Tierhalterhaftung“ heißt das Stichwort. Darunter kann man sich Dinge vorstellen wie „Hund beißt Briefträger“ oder „Elefant setzt sich auf Auto“ – der Tierhalter haftet ohne eigenes Verschulden. So auch in diesem Fall. Übrigens ist Vogelschlag eine der häufigsten Schadensursachen an Flugzeugturbinen. So war die Notwasserung eines Airbus A320 im Hudson River (New York) am 15. Januar 2009 ebenfalls durch eine Kollision mit Vögeln nötig geworden.

Für jeden Mist eine Haftpflichtversicherung

Und solche Schäden gehen richtig ins Geld, auch wenn die Flugzeuge sicher gelandet werden können. Eine Turbine kostet nämlich bis zu 10 Millionen Euro. Da liegt die Empfehlung einer Haftpflichtversicherung für Brieftauben nahe, auch wenn das grotesk erscheint!

Doch der Gedanke ist noch nicht zu Ende gesponnen: Was ist z. B. mit einem Imker, dessen Biene einem Motorradfahrer ins Visier klatscht? Oder mit dem Besitzer eines entflogenen Wellensittichs, der im Tiefflug seinen Darminhalt zielgenau auf dem Lack eines Porsches verteilt? Man kann für die Tierhalter nur hoffen, dass dieses Kleinvieh nicht identifiziert werden kann – denn sonst müsste man für deren Mist womöglich ganz schön tief in die Tasche greifen…

Textbezogene Paragraphen / Urteile:

OLG Hamm: 13 U 194/03

Tierhalterhaftung § 833 Satz 1 BGB

Brieftaube

Weitere Artikel

article
4118
Tierhalterhaftung: Schadensersatz von Kleintierhaltern
Zum Glück wurde kein Mensch verletzt: Beim Landeanflug auf einem Flughafen kam es zu einer Kollision zwischen Flugzeug und einer Brieftaube. Die rechtli...
/news/kurios/tierhalterhaftung-schadensersatz-von-kleintierhaltern
10.04.2015 10:23
http://www.advopedia.de/var/advopedia/storage/images/media/images/brieftaube-getty_images/87244-1-ger-DE/brieftaube-getty_images_contentgrid.jpg
Kurios

Kommentare