Malermeister lässt sich nicht verführen – Klage!

Freitag, 22.09.2017

Ein Kuriosum, wie man es vor Gericht wohl nicht alle Tage sieht: Wegen mangelhafter Malerarbeiten forderte ein Zahnarzt vor dem Amtsgericht Rheinbach 1436,43 Euro von einem Malermeister und wurde nun auch in zweiter Instanz vom Landgericht Bonn abgewiesen. Soweit erst einmal recht unspektakulär. Das Kuriose: Als der Handwerker seine Arbeit antreten wollte, soll die Zahnarztgattin versucht haben, ihn zu verführen. Dieser wusste sich in seiner „Not“ nicht mehr anders zu helfen und ergriff die Flucht.

Ein romantisch gedeckter Tisch für Zwei und eine Dame, die im Negligee die Haustür öffnet: Liest sich fast wie ein Drehbuch eines Erotikfilms, soll aber nach eigener Aussage des Handwerkers genauso passiert sein. Dabei war der Mann lediglich gekommen, um die Wände des Bungalows zu streichen. Ganz der Gentleman lehnte er die Avancen der Frau ab und begann mit der Arbeit. Die verschmähte Gattin wollte das allerdings nicht auf sich sitzen lassen, es kam zum Streit bis der Maler sich nicht mehr zu helfen wusste das Haus verließ.

Malermeister flieht, Zahnarzt klagt

Dieses skurrile Szenario ereignete sich bereits im September 2014, doch es sollte noch absurder kommen. Kurz darauf verklagte der Zahnarzt den ehrbaren Handwerker, weil die Malerarbeiten mangelhaft ausgeführt worden seien. Zur Beseitigung der angeführten Mängel forderte der Mann vor dem Amtsgericht Rheinbach eine Summe von 1436,43 Euro. Dabei hat der Handwerker nach eigener Aussage in dem Haus keinen einzigen Pinselstrich getan. Eine Woche nach dem amourösen Vorfall habe ihn die Dame verzweifelt angerufen, weil diese die Wände nun selbst gestrichen hatte, mit dem Ergebnis war sie aber ganz und gar nicht zufrieden.

War alles nur ein Missverständnis?

Und die Zahnarztgattin? Die lieferte vor Gericht eine weitaus züchtigere Version des Geschehens: Sie habe dem Maler lediglich Kaffee und Wasser angeboten, sie habe weder Lachs, Sekt oder andere Ambitionen gehabt. Überzeugen konnte sich den Richter am Landgericht Bonn allerdings nicht. Der Verdacht liege viel zu nahe, dass die Frau mit ihrer stümperhaften Malerarbeit versuchte, darüber hinwegzutäuschen, dass sie mit ihrem romantischen Angebot den Handwerker vergrault hatte. Die Klage wurde damit auch vor der zweiten Instanz abgewiesen.

Malermeister lässt sich nicht verführen – Klage!

Weitere Artikel

article
7921
Ein Kuriosum, wie man es vor Gericht wohl nicht alle Tage sieht: Wegen mangelhafter Malerarbeiten forderte ein Zahnarzt vor dem Amtsgericht Rheinbach 14...
/news/kurios/malermeister-laesst-sich-nicht-verfuehren-klage
22.09.2017 14:54
http://www.advopedia.de/var/advopedia/storage/images/news/kurios/malermeister-laesst-sich-nicht-verfuehren-klage/154095-2-ger-DE/malermeister-laesst-sich-nicht-verfuehren-klage_contentgrid.jpg
Kurios

Kommentare