Falscher Doktortitel – die spinnen doch, die Römer

Donnerstag, 08.01.2015 PK

Wer sein Studium mit einem Doktortitel abschließen kann, hat im Regelfall allen Grund zum Feiern. Aber es gibt Ausnahmen. So zum Beispiel eine promovierte Tierärztin aus Hannover: Die wollte nämlich um keinen Preis „Doktor“ genannt werden, sondern „Doktora“. Eine Frauenrechtlerin – hätte sie aber doch im Lateinunterricht damals besser aufgepasst…

Für die Tiermedizinerin, die nach ihrer Promotion den offiziellen Titel  „doctor medicinae veterinae“ verliehen bekam, war diese „männliche“ Bezeichnung ein Grund, sich über die Prüfung eher zu ärgern denn zu freuen. Sie hielt den Titel schlicht und einfach für eine Diskriminierung. Die lateinische Bezeichnung „doctor“ zeige nämlich nicht in angemessenem Maße, dass sie weiblichen Geschlechts sei.

Emanzipation im alten Rom?

Ergo verlangte sie, die Promotionsurkunde von der Hochschule korrigieren zu lassen – in „doctora“. Das war ihr so wichtig, dass sie dafür sogar vor Gericht zog. Das Verwaltungsgericht Hannover war nun tatsächlich gezwungen, sich eingehend mit alten lateinischen Schriften zu beschäftigen. Vor allem mit der Frage, ob es denn den Begriff „doctora“ im alten Rom überhaupt gegeben hat. Aber auch das Thema Emanzipation in der Antike war Thema der Verhandlung.

Alle Zeitzeugen bereits verstorben

Zeugenvernehmungen erwiesen sich als schwierig, weil das Gericht keine Überlebenden mehr ausmachen konnte. Doch ein abgegriffenes Lehrbuch aus dem Jahr 1948 brachte den Juristen dann endlich die gewünschte Erleuchtung: 

Doktortitel wie eine Comicfigur

Die korrekte weibliche Bezeichnung für „doctor“ lautet demzufolge allerdings nicht „doctora“, sondern „doctorix“. Sollte die Tierärztin also weiterhin auf einem femininen Doktorgrad bestehen, müsste sie mit dieser Bezeichnung Vorlieb nehmen.

Tja – das wollte sie nun aber auch wieder nicht – die besten Zeiten mit Asterix und Obelix sind eben doch schon lange vorbei.

Textbezogene Paragraphen / Urteile:

VG Hannover: 6 A 1529/98

Doktorhut

Weitere Artikel

article
3661
Feminine Diskriminierung: Aus doctor wird doctorix
Wer sein Studium mit einem Doktortitel abschließen kann, hat im Regelfall allen Grund zum Feiern. Aber es gibt Ausnahmen. So zum Beispiel eine promovier...
/news/kurios/feminine-diskriminierung-aus-doctor-wird-doctorix
08.01.2015 07:02
http://www.advopedia.de/var/advopedia/storage/images/media/images/doktorhut-getty_images/78236-1-ger-DE/doktorhut-getty_images_contentgrid.jpg
Kurios

Kommentare