Deutschlands peinlichste Blitzer-Pannen

Freitag, 16.01.2015 PK

Man mag gar nicht darüber nachdenken, wie viele Autofahrer schon unschuldig geblitzt worden sind und ein hohes Bußgeld zahlen mussten. Vor allem, wenn klar aus dem Polizeiprotokoll hervorgeht: „Strafe überflüssig“. Aber dazu müsste es in der Bußgeldstelle jemanden geben, der lesen kann…

Tempoüberschreitung mit Minus-Zeichen

Mitte Dezember bekam ein Autofahrer aus Kiel einen merkwürdigen Bußgeldbescheid. Der Mann war im Vorbeifahren von einer Radarfalle abgelichtet worden und sollte nun 10.- € zahlen. Sein Vergehen: Er war auf einer Landstraße, auf der Tempo 70 erlaubt war, mit 63 km/h gemessen worden. Sie haben richtig gerechnet: Er war 7 Kilometer zu langsam! Ähnlich liegt der Fall eines Rentners aus Stuttgart: Auf seinem Bußgeld-Bescheid stand der Vorwurf: Sie überschritten die zulässige Höchstgeschwindigkeit außerhalb geschlossener Ortschaften um „-13 km/h“. Tatsache: Der Rentner war 87 km/h gefahren, wo 100 erlaubt waren. 

Bummeln ist aber dennoch strafbar

Zu langsam, und deshalb Bußgeld? In den geschilderten Fällen zum Glück nicht: Die Behörden waren leicht davon zu überzeugen, von einer Bestrafung der „Temposünder“ abzusehen, denn natürlich waren das Fehlmessungen. Doch das klappt nicht immer, wie ein Fall aus Kassel belegt: Ein 24-jähriger Kasselaner tuckert nachts um eins gemütlich mit 27 km/h durch eine 50er Zone, als es plötzlich blitzt. Macht, bitte schön, 20.- € für die Stadtkasse, weil der Mann grundlos den Verkehrsfluss behindert hat. Nachts um eins. Und kein weiteres Auto weit und breit… Und da wundern sich Polizei und Politik, dass Autofahrer die Blitzerei für reine Abzocke halten.

In Freiburg tickt irgendwer falsch

Ob mit Absicht oder aus purer Schlamperei: In Freiburg dürften sogar 150 bis 200 Autos zu Unrecht geblitzt worden sein. Der Grund: Auf Freiburgs Durchgangsstraße herrscht nachts (von 22 bis 6 Uhr) ein Tempolimit von 30 km/h. Außerhalb dieser Zeiten darf man 50 fahren. Dumm nur, wenn die Polizei vergisst, die Starenkästen von Sommer- auf Winterzeit umzustellen. Dann rasseln natürlich abends eine Stunde lang reihenweise Autos in die Falle. Gibt es nicht? Doch - So geschehen 2010.

Radar-Kontrolle

Weitere Artikel

article
3724
Blitzer-Pannen: Falscher Bußgeld-Bescheid
Man mag gar nicht darüber nachdenken, wie viele Autofahrer schon unschuldig geblitzt worden sind und ein hohes Bußgeld zahlen mussten. Vor allem, wenn k...
/news/kurios/blitzer-pannen-falscher-bussgeld-bescheid
16.01.2015 07:03
http://www.advopedia.de/var/advopedia/storage/images/media/images/radar-kontrolle-getty_images/79119-1-ger-DE/radar-kontrolle-getty_images_contentgrid.jpg
Kurios

Kommentare