Hoch auf dem braunen Wagen: Jan Delay beschimpft Heino als „Nazi“

Mittwoch, 01.10.2014 HH

Ein Nazi sei er, der Heino. Das hatte der Hip-Hop-Sänger Jan Delay, 38, in einem Interview mit der Wiener „DiePresse.com“ sehr medienwirksam gepoltert. Er begründete dies mit Heinos Liedgut wie „Schwarzbraun ist die Haselnuss“, die Landser- und Soldatenlieder oder Heinos früheren Auftritten in Südafrika während der Apartheid.

Auslöser dieser Attacke war die Veröffentlichung von Heinos sehr erfolgreichen Coverplatte „Mit freundlichen Grüßen“. In der hatte Heino, 75, eine Schlagerversion des Hits „Liebes Lied“ von Delay gecovert. Dieser zeigte sich darüber entsetzt: „Es ist schrecklich, wenn so jemand ein Song von Dir singt“.

„Karacho“

Heino konterte darauf mit einer Strafanzeige wegen „ Beleidigung, übler Nachrede und Verleumdung“. Er forderte Entschädigung und eine Unterlassungserklärung von Jan Delay, schließlich sei „die Bezeichnung als Nazi das gravierendste, was man sich in Deutschland vorstellen könne“.

Kleinlaut “wie die Haselnuss“

„Da bin ich wohl etwas über das Ziel hinausgeschossen“, räumte Delay daraufhin kleinlaut in der ZDF-Sendung „Aspekte“ ein. „Ich sage dazu nichts, außer dass ich mich da im Ton vergriffen habe“.

„Irgendwie, irgendwo, irgendwann“

Aber Heino war noch nicht fertig.
Die Tantiemen, die Delay durch Heinos Cover-Version von „Liebes Lied“ verdient hat, sollen sich auf ca. 10.000 € belaufen, wie Heinos Plattenfirma ausgerechnet hat. Der Showprofi  gab darauf einen „väterlichen“ Rat von sich:  „Dieses Geld soll Jan Delay jetzt mal schön spenden, am besten an einen Verein für die Opfer des Nazi-Regimes.“

Bliebe die Frage: Warum das alles?

Delays Album neues Album „Hammer & Michel“ ist jedenfalls auf Anhieb auf Platz eins der Album-Charts geklettert.

Insofern hat sich das kurzfristige Poltern schon bezahlt gemacht für Delay. Ob er aber dadurch langfristig seiner Glaubwürdigkeit als kritischer Hip-Hopper einen Gefallen erwiesen hat, bleibt zweifelhaft.

Strasse auf dem Land

Weitere Artikel

article
2546
Strafanzeige: Jan Delay beschimpft Heino als Nazi
Ein Nazi sei er, der Heino. Das hatte der Hip-Hop-Sänger Jan Delay, 38, in einem Interview mit der Wiener „DiePresse.com“ sehr medienwirksam gepoltert....
/news/boulevard/strafanzeige-jan-delay-beschimpft-heino-als-nazi
01.10.2014 14:15
http://www.advopedia.de/var/advopedia/storage/images/media/images/strasse/49112-1-ger-DE/strasse_contentgrid.jpg
Boulevard

Kommentare