Halle Berry: Das Bond-Girl und der Rabenvater

Montag, 10.11.2014 PK

Die US-Schauspielerin Halle Berry kocht vor Wut! Ihr Ex-Freund Gabriel Aubry lebt angeblich von den Unterhaltszahlungen, die Berry eigentlich für die gemeinsame Tochter Nahla leistet. Diesen Missbrauch will das Ex-Bondgirl jetzt stoppen, indem sie die monatliche Zahlungen drastisch zusammenstreicht.

Statt bisher 16.000 will Halle Berry nur noch 3.000 US-Dollar Unterhalt pro Monat zahlen. Ihr Vorwurf an den Ex: Anstatt das Geld für die Tochter zu verwalten und auszugeben, verwendet der allein erziehende Vater es angeblich, um sich selbst ein schönes Leben zu machen. Interessant in diesem Zusammenhang – aber bitte ohne Wertung: Halle Berry verfügt über ein Vermögen von mehr als 70 Millionen Dollar.

Flottes Leben auf Kosten der Kinder

Dass in Deutschland Mütter Unterhalt für ihre beim Vater lebenden Kinder zahlen, ist eher die Ausnahme. Meist sind die Väter in der Pflicht, und der eine oder andere hat sicher auch den Eindruck, dass seine Ex sich einen flotten Lenz macht, während die Kinder nichts zum Anziehen haben.

Die schlimme Lücke im Gesetz

Doch gibt es gegen solchen Unterhaltsmissbrauch eine gesetzliche Handhabe? Leider nicht. Betroffenen bleibt lediglich der Versuch, sich beim Familiengericht nach Überwachungsmaßnahmen zu erkundigen. Aber auch darauf gibt es keinen gesetzlich verbrieften Anspruch. Daher muss der Unterhalt weiterhin vollständig und pünktlich bezahlt werden. Denn die Verwendung des Geldes unterliegt keinerlei Auflagen: Der Mutter (bzw. dem Vater) steht es theoretisch frei, das Geld zu verjubeln, ohne dem Kind etwas davon zukommen zu lassen. Übrigens besteht auch keine Auskunftspflicht darüber, wo das Geld geblieben ist.

Einigung wahrscheinlich unmöglich

Wer glaubt, dass es dem Kind z. B. an Kleidung mangelt, kann natürlich welche kaufen und sie seinem Kind direkt geben. Vom Unterhalt abziehen kann er das aber nicht. Bleibt ansonsten nur der Versuch einer Einigung. Etwa darüber, dem Kind ein Extra-Konto einzurichten und außergerichtlich einen Vertrag darüber abzuschließen, wofür das Guthaben verwendet werden muss.

Zum Wohle des Kindes

Vielleicht wäre dieser Vorschlag zu einer friedlichen Lösung auch für Halle Berry hilfreich. Denn der Ex ist bekannt dafür, dass er schnell ausrastet und ihm gelegentlich auch mal die Hand ausrutscht. Dann helfen manchmal eben nur noch Verträge. Oder sie holt einfach ihr Kind zu sich zurück und kümmert sich selbst darum.

Teddy mit Pflaster

Weitere Artikel

article
3202
Halle Berry: Streit um Unterhalt für Tochter
Die US-Schauspielerin Halle Berry kocht vor Wut! Ihr Ex-Freund Gabriel Aubry lebt angeblich von den Unterhaltszahlungen, die Berry eigentlich für die ge...
/news/boulevard/halle-berry-streit-um-unterhalt-fuer-tochter
10.11.2014 08:15
http://www.advopedia.de/var/advopedia/storage/images/media/images/teddy-mit-pflaster-getty_images/67468-1-ger-DE/teddy-mit-pflaster-getty_images_contentgrid.jpg
Boulevard

Kommentare