Gefängnis? Doch nicht für Herrn Berlusconi!

Mittwoch, 01.10.2014 Ingo Lenßen

Der Ex-Premierminister Italiens Silvio Berlusconi muss mal wieder nicht ins Gefängnis. Dies entschied am 31. März 2014 ein Berufungsgericht in Mailand, welches damit die Verurteilung zu einem Jahr Haft aus der ersten Instanz aufhob.

Im März 2013 war Berlusconi wegen Beihilfe zur Veröffentlichung von vertraulichen Telefongesprächen angeklagt und für schuldig gesprochen worden. Mit den Gesprächen soll im Jahr 2005 ein politischer Gegner von Berlusconis Konservativen geschädigt worden sein. Hiergegen hatte Berlusconi wegen Verjährung Berufung eingelegt.

Da die Gespräche in der Zeitung "Il Giornale" von Silvio Berlusconis Bruder Paolo Berlusconi veröffentlicht wurden, erhielt auch dieser zunächst eine Haftstrafe von zwei Jahren und drei Monaten, welche nun ebenfalls wegen Verjährung aufgehoben wurde.

Textbezogene Paragraphen / Urteile:

Berufungsgericht Mailand am 31.03.2014

Stacheldrahtzaun, Zaun, Barriere, Absprerrung

Weitere Artikel

article
2506
Berlusconi legt wegen Verjährung Berufung ein
Der Ex-Premierminister Italiens Silvio Berlusconi muss mal wieder nicht ins Gefängnis. Dies entschied am 31. März 2014 ein Berufungsgericht in Mailand,...
/news/boulevard/berlusconi-legt-wegen-verjaehrung-berufung-ein
01.10.2014 07:15
http://www.advopedia.de/var/advopedia/storage/images/media/images/absperrung/48878-1-ger-DE/absperrung_contentgrid.jpg
Boulevard

Kommentare