„Wer sich daneben benimmt, darf nicht mit auf die nächste Party!“

Montag, 31.08.2015 MLK

Was sich anhört wie eine erzieherische Maßnahme von Mami und Papi, ist tatsächlich der ungefähre Inhalt eines Urteils, das ein Gericht gegen Jugendliche gefällt hat…

Zwei 19-Jährige wurden nicht nur einmal bei der Störung der Landshuter Bartlmädult erwischt. Dieses traditionsreiche Volksfest in Landshut soll den Bürgern eigentlich zum Vergnügen dienen. Doch die zwei jungen Männer nutzen die Gelegenheit lieber, um sich zu „schlägern“.

Bierzelte sind jetzt tabu!

Bei einer dieser Schlägereien hatten sie sogar einen Polizisten attackiert. Aufgrund der Häufigkeit und Härte ihrer Taten wollte deswegen nun das Gericht die zwei da treffen, wo es am meisten wehtut: Bierzelte sind für die Beiden das nächste Jahr tabu!

Weisungen im Jugendstrafrecht möglich

Solche sogenannten „Weisungen“ sind im Jugendstrafrecht möglich. So kann nämlich eine Strafe besser auf Jugendliche angepasst werden.Das macht häufig auch Sinn.

Wer kontrolliert?

Der stellvertretende Direktor des Amtsgerichts meinte zwar schon, dass eine Kontrolle schwierig werden könnte. Schließlich würden auf den Volksfesten keine Kontrollen nach genau diesen zwei Jugendlichen geführt. Andererseits würde man ihnen sofort auf die Schliche kommen, wenn sie wieder in eine Schlägerei verwickelt sein sollten…

Textbezogene Paragraphen / Urteile:

AG Landshut, Urt. v. 24.8.2015, 13 Ls 406 Js 2311/15

§ 10 Jugendgerichtsgesetz

Oktoberfest

Weitere Artikel

article
4864
Weisung: Bierzeltverbot für jugendliche Täter
Was sich anhört wie eine erzieherische Maßnahme von Mami und Papi, ist tatsächlich der ungefähre Inhalt eines Urteils, das ein Gericht gegen Jugendliche...
/news/aktuell/weisung-bierzeltverbot-fuer-jugendliche-taeter
31.08.2015 10:12
http://www.advopedia.de/var/advopedia/storage/images/media/images/oktoberfest-getty_images-editorial-use-only/98661-1-ger-DE/oktoberfest-getty_images-editorial-use-only_contentgrid.jpg
Aktuell

Kommentare