Auch Tote haben Urlaubsanspruch

Dienstag, 19.05.2015 DOD

Die Witwe eines verstorbenen Arbeitnehmers wollte für die rund 140 Urlaubstage, auf die Ihr verstorbener Mann eigentlich noch Anspruch gehabt hätte, finanziell entschädigt werden und forderte dafür vom ehemaligen Arbeitgeber die Ausbezahlung der Tage. Und der Europäische Gerichtshof gab ihr nun tatsächlich Recht…

Auch wenn es makaber klingt: Finanziell gesehen kann sich das Urteil durchaus lohnen. Denn stirbt ein Beschäftigter, bevor er seinen gesetzlichen Jahresurlaub genommen hat, muss der Arbeitgeber den Erben die Urlaubstage auszahlen. "Der Urlaubsanspruch geht mit dem Tod nicht unter", begründete der Europäische Gerichtshof in Luxemburg sein Urteil.

140 Tage auf Urlaubskonto

In dem konkreten Fall war der Arbeitnehmer seit langer Zeit schwer krank gewesen und hatte deswegen über Jahre hinweg keinen Urlaub gemacht. In seiner Firma konnte man in diesen Fällen seinen Resturlaub aufsparen, er verfiel nicht. Bei seinem Tod hatten sich auf seinem Urlaubskonto dadurch ca. 140 Tage angesammelt. Seine Witwe wollte für die auf seinem Urlaubskonto aufgelaufenen Urlaubstage finanziell entschädigt werden und forderte deshalb  vom ehemaligen Arbeitgeber etwa 100,- Euro pro Tag.

Gerichte tun sich schwer mit dem Urteil

Schlussendlich verklagte die Frau die Firma auf rund 14.000 Euro ausbezahltes Urlaubsgeld. Vor dem Bundesarbeitsgericht scheiterte sie jedoch mit ihrer Forderung. Doch so schnell gab die Witwe nicht auf, und der Fall landete schließlich vor dem Europäischen Gerichtshof in Luxemburg. Und so viel Durchhaltevermögen zahlte sich jetzt aus. 

Fazit:

Wenn ein Arbeitnehmer stirbt, verfällt nicht automatisch auch sein Urlaubsanspruch. Der muss dann nämlich trotzdem notgedrungen finanziell beglichen werden und ist übertragbar auf die Erben. Das bedeutet im Klartext: Stirbt ein Beschäftigter, bevor er seinen gesetzlichen Jahresurlaub genommen hat, muss der Arbeitgeber den Erben die Urlaubstage ausbezahlen.

Textbezogene Paragraphen / Urteile:

Bundesarbeitsgericht, Urteil vom 20. September 2011, Aktenzeichen: 9AZR 416/10

Europäischer Gerichtshof Luxemburg, Urteil vom 12. Juni 2014, Aktenzeichen: C-118/13

Frau mit Unterlagen

Weitere Artikel

article
4325
Vererbbarer Urlaubsanspruch von Toten
Die Witwe eines verstorbenen Arbeitnehmers wollte für die rund 140 Urlaubstage, auf die Ihr verstorbener Mann eigentlich noch Anspruch gehabt hätte, fin...
/news/aktuell/vererbbarer-urlaubsanspruch-von-toten
19.05.2015 07:09
http://www.advopedia.de/var/advopedia/storage/images/media/images/frau-papiere-getty_images/90307-1-ger-DE/frau-papiere-getty_images_contentgrid.jpg
Aktuell

Kommentare