Auch ohne Kontakt - Kinder müssen für ihre Eltern aufkommen

Sonntag, 21.08.2016 DOD

Als der Sohn 18 Jahre alt war, verstieß ihn der eigene Vater und enterbte ihn außerdem in seinem Testament. Jahre danach, nach dem Tod des Mannes, sollte der Sohn allerdings die angefallenen Kosten für die Pflege in dem Heim, in dem der Vater bis zu seinem Tod lebte, übernehmen…

Rund 9.000 Euro für Heimkosten wollte die Stadt Bremen von dem Sohn haben, obwohl dieser seit mehr als 40 Jahren keinen Kontakt mehr zu seinem Vater hatte. Denn damals, nach der Scheidung der Eltern, blieb der Junge bei seiner Mutter, und der Vater verstieß ihn.

Eltern müssen nur bis zur Volljährigkeit für Kinder sorgen

Pech, dass der Junge damals bereits volljährig war, als der Vater seine Zahlungen für immer einstellte, denn wäre er noch minderjährig gewesen, bevor der Vater nichts mehr zahlte, hätte dieser – nun „vertreten“ durch die Stadt Bremen – kein Geld von ihm fordern können. Denn nur wenn sich Eltern bis zur Volljährigkeit um ihre Kinder kümmern, haben sie auch Anspruch auf finanzielle Hilfe im Alter durch ihre Kinder. Der Sohn muss nun also tatsächlich an die Stadt Bremen die rund 9.000 Euro überweisen – Blut ist eben dicker als Wasser.

Berechnung nach Düsseldorfer Tabelle

Doch am Hungertuch soll niemand nagen müssen. Deshalb: Beim Unterhalt der betagten Eltern kommt es auf die Höhe des Nettoeinkommens der Kinder an. Nach der Düsseldorfer Tabelle liegt die für einen Alleinstehenden bei monatlich 1.800 Euro und bei Verheirateten bei 3.240 Euro im Monat. Nur wer mehr verdient, muss seinen Eltern bei Bedarf finanziell helfen. Sollte der Unterhaltspflichtige jedoch auch noch für die eigenen Kinder Unterhalt zahlen müssen, geht dieser Kindesunterhalt vor.

Das Häuschen verliert man auch nicht

Und noch etwas, das viele fürchten: Erwachsene Kinder müssen nicht ihr selbstbewohntes Eigenheim verkaufen, nur um Unterhalt für ihre im Pflegeheim lebenden Eltern zahlen zu können. (Wer’s noch im Bild sehen will, hier unser Video: "Der Frühstückstipp: Müssen Kinder für ihre Eltern Unterhalt bezahlen?")

Textbezogene Paragraphen / Urteile:

Bundesgerichtshof (BGH) Karlsruhe, Urteil vom 7. August 2013; Aktenzeichen: XII ZB 269/12

BHG, Urteil vom 12. Februar 2014, Aktenzeichen: XII ZB 607/12

Älterer Mann

Weitere Artikel

article
4608
Unterhaltspflicht: Kinder haften für ihre Eltern
Als der Sohn 18 Jahre alt war, verstieß ihn der eigene Vater und enterbte ihn außerdem in seinem Testament. Jahre danach, nach dem Tod des Mannes, sollt...
/news/aktuell/unterhaltspflicht-kinder-haften-fuer-ihre-eltern
21.08.2016 03:00
http://www.advopedia.de/var/advopedia/storage/images/media/images/alter-mann-altersheim-getty_images/94896-1-ger-DE/alter-mann-altersheim-getty_images_contentgrid.jpg
Aktuell

Kommentare