Kein Herz für behinderten Jungen – OP scheitert am Transplantationsrecht

Freitag, 28.11.2014 BJ

Es ist ein Fall, der berührt. Das Landgericht Gießen musste darüber entscheiden, ob ein kleiner herzkranker Junge aus der Türkei mit schweren Hirnschäden auf die Warteliste für ein neues Herz darf oder nicht - und das Gericht entschied sich dagegen.

Die Eltern waren voller Hoffnung, als sie mit ihrem herzkranken Sohn aus der Türkei nach Deutschland kommen wollten, als das zweijährige Kind kurz vor der Abreise einen Herzstillstand erlitt. Der Kleine konnte zwar  wiederbelebt werden, doch in Deutschland angekommen, mussten die Ärzte feststellen, dass das Kind durch den Sauerstoffmangel während seiner Reanimation einen schweren Hirnschaden davongetragen hatte. Deshalb weigerten sich die Ärzte, den Jungen auf die für ihn lebensnotwendige Warteliste für ein neues Spenderherz zu setzen. Offizieller Grund dafür waren „OP-Risiken im Hinblick auf seine Hirnschäden“.

Wer nicht auf die Warteliste kommt, erhält auch kein Spenderorgan

Voller Verzweiflung hofften nun die Eltern auf die Entscheidung des Landgerichts Gießen, welches darüber entscheiden sollte, ob die Verweigerung rechtswidrig war. Denn sie waren überzeugt, dass ihr Kind nur wegen des Hirnschadens nicht auf die Liste gekommen sei. Das Gericht entschied jedoch zugunsten der Klinik und berief sich dabei auf „eine entsprechende Norm des Transplantationsgesetzes und den Richtlinien der Bundesärztekammer“. 

Richtlinien vor Menschlichkeit?

Der kleine Mann ist derzeit an ein künstliches Herz angeschlossen, und seine Eltern müssen nun auf noch eventuell verbleibende Behandlungsmöglichkeiten hoffen. Wir hoffen mit ihnen.

Wir mussten gerade erfahren, dass der Kleine mittlerweile in seiner Heimat Türkei gestorben ist. Unser aufrichtiges Beileid den Eltern und der Familie des Jungen.

Textbezogene Paragraphen / Urteile:

Landgericht Gießen Urt. v. 24.10.2014, Az. 3 O 290/14

§ 1 ff. AGG

Intensivstation

Weitere Artikel

article
3382
Transplantationsrecht: Kein Herz für behinderten Jungen
Es ist ein Fall, der berührt. Das Landgericht Gießen musste darüber entscheiden, ob ein kleiner herzkranker Junge aus der Türkei mit schweren Hirnschäde...
/news/aktuell/transplantationsrecht-kein-herz-fuer-behinderten-jungen
28.11.2014 08:33
http://www.advopedia.de/var/advopedia/storage/images/media/images/krankenhaus-intensivstation-getty_images/69905-1-ger-DE/krankenhaus-intensivstation-getty_images_contentgrid.jpg
Aktuell

Kommentare