Ehefrau im Müll entsorgt – Geständnis beim Sex

Dienstag, 28.10.2014 BJ

Eine Leiche wurde nie gefunden. Es gab keine Beweise, und der Angeklagte beteuerte bis zum Schluss seine Unschuld. Doch ausgerechnet durch Bettgeflüster konnte der Mann nun doch noch überführt werden.

Die Untersuchungen hatten ergeben, dass das Ehepaar gestritten hatte. Die Frau hatte sich eine neue Wohnung gemietet und wollte mit ihrer sechsjährigen Tochter am nächsten Tag dort einziehen. Noch in der selben Nacht verschwand die Frau jedoch spurlos. Doch der angeklagte Mann beteuerte von Anfang an, dass er seine Frau nicht getötet habe.

Ehefrau erwürgt, zerstückelt und in den Abfall geworfen

„Ich habe ihr nichts getan. Ich habe sie stehenlassen und bin schlafen gegangen. Außerdem war meine Frau schon seit längerem depressiv und hatte Selbsmordgedanken“, erklärte der in einer Klink arbeitende Koch dem Gericht in seinem Schlusswort am Ende der Strafverhandlung. 

Doch der Mann hatte sich zuvor bereits selbst verraten. Seiner neuen Freundin hatte der Koch im Bett nämlich eine ganz andere Geschichte erzählt: Er habe seine Ehefrau erwürgt, zerstückelt und anschließend im Abfallcontainer der Krankenhausküche entsorgt. Die geschockte Freundin hatte daraufhin die Polizei alarmiert.

Erotische Phantasien oder gnadenlose Wirklichkeit

„Meine Freundin fand solche Geschichten immer toll beim Sex“, erklärte der Mann in den Vernehmungen. „Deshalb habe ich sie nur erfunden!“ Dem schenkten die Richter aber keinen Glauben. Ihrer Meinung nach hätte es keinerlei Hinweise auf einen Suizid der lebenslustigen Frau gegeben. Außerdem würde diese Geschichte  erklären, warum nie eine Leiche gefunden worden war. Deshalb verurteilte das Landgericht Bonn den Angeklagten wegen Totschlags zu einer Freiheitsstrafe von 11 Jahren. 

Die getötete Mutter hinterlässt einen Sohn und eine Tochter.

Textbezogene Paragraphen / Urteile:

Landgericht Bonn Urt. v. 08.04.2014

§ 212 StGB

Müllcontainer

Weitere Artikel

article
3055
Totschlag: Koch entsorgt Ehefrau im Müll
Eine Leiche wurde nie gefunden. Es gab keine Beweise, und der Angeklagte beteuerte bis zum Schluss seine Unschuld. Doch ausgerechnet durch Bettgeflüster...
/news/aktuell/totschlag-koch-entsorgt-ehefrau-im-muell
28.10.2014 08:00
http://www.advopedia.de/var/advopedia/storage/images/media/images/muellcontainer-getty_images/57448-1-ger-DE/muellcontainer-getty_images_contentgrid.jpg
Aktuell

Kommentare