Schmerzensgeldansprüche in Deutschland - Querschnittslähmung nach Unfall: 409.034 Euro

Freitag, 13.11.2015 DOD

Die Top Five der Schmerzensgeldansprüche in Deutschland, Platz 4:

Eine 29-Jährige wurde bei einem unverschuldeten Unfall so schwer am Rücken verletzt, dass sie seitdem auf den Rollstuhl angewiesen ist. Die junge Frau bekam daher ein Schmerzensgeld von 800.000 DM (409.034 Euro) zugesprochen, zusätzlich eine lebenslange Rente von 380 Euro im Monat. Dies ist das höchste Schmerzensgeld, welches bisher bei einer Querschnittslähmung ausgezahlt wurde.

Rollstuhl

Weitere Artikel

article
5261
Schmerzensgeldansprüche in Deutschland, Platz 2:
Die Top Five der Schmerzensgeldansprüche in Deutschland, Platz 4:
/news/aktuell/schmerzensgeldansprueche-in-deutschland-platz-2
13.11.2015 09:43
http://www.advopedia.de/var/advopedia/storage/images/media/images/rollstuhl-getty_images2/104534-1-ger-DE/rollstuhl-getty_images_contentgrid.jpg
Aktuell

Kommentare