Google: Ein Recht auf „Vergessen werden“ für alle!

Mittwoch, 01.10.2014 HH

Google (nicht mehr) forever: Jeder kann nun von Suchmaschinen-Betreibern wie „Google“ etc. verlangen, dass Ergebnisse in den Suchlisten gestrichen werden, soweit sie Verweise auf Webseiten mit empfindlichen persönlichen Daten enthalten und Persönlichkeitsrechte verletzen.

Was aber verletzt nun meine Persönlichkeitsrechte?

Ist es das Bild mit dem sichtbaren beginnenden Haarausfall oder die Publikation eines vor zehn Jahren veröffentlichten, eigens kreierten Liebesgedichts? Ist es schon die Auflistung in einer Wahlkampagne einer Partei oder das schlechte Ergebnis eines Marathon-Laufs?

Auf jeden Fall können sich die Suchmaschinenfirmen nun auf eine Flut von Anträgen gefasst machen.

Zahnspange und Bierbauch forever

Jeder von Ihnen kann nun ab sofort den eigenen Namen im Internet suchen und unliebsame Einträge, soweit sie Ihnen persönlich zu nahe treten, löschen lassen. Zumindest kann so der Link einer europäischen Suchmaschine oder deren Dependancen entfernt werden. Dabei handelt es sich aber nur um die Löschung des Verweises, nicht des originalen Eintrags auf einer Homepage. Ihr Bild mit der Zahnspange und den fettigen Haaren bleibt also immer noch auf der Schulhomepage. 

Nur Schönheits-OP oder doch Kastration des Netzes?

Auf jene Fall wird die Auslegung dieses Grundsatzentscheides die Gerichte sicherlich nun lange Zeit beschäftigen und den Interpretationsmöglichkeiten damit Tür und Tor öffnen.

Diese „narzisstische Selbstmodellierung“ ist aber harmlos im Vergleich zur Möglichkeit und Gefahr der nun generellen Zensur. Bleibt also nur zu hoffen, dass diese Entscheidung nicht der erste Schritt zu einer Art „digitalen Bücherverbrennung“ ist…

Textbezogene Paragraphen / Urteile: 

EuGH, Urteil v. 13.05.2014, Az. C-131/12

Medien

Weitere Artikel

article
2828
Persönlichkeitsrechte: Daten von Suchlisten streichen
Google (nicht mehr) forever: Jeder kann nun von Suchmaschinen-Betreibern wie „Google“ etc. verlangen, dass Ergebnisse in den Suchlisten gestrichen werde...
/news/aktuell/persoenlichkeitsrechte-daten-von-suchlisten-streichen
01.10.2014 07:30
http://www.advopedia.de/var/advopedia/storage/images/media/images/medien/47692-1-ger-DE/medien_contentgrid.png
Aktuell

Kommentare