Keine Macht den Zwergen

Donnerstag, 16.07.2015 DOD

Der gemeine Gartenzwerg. Mit Schäufelchen und Schubkarren bewaffnet spaltet er den deutschen Geschmack. Denn was die einen niedlich finden, ist für die anderen nichts anderes als eine optische Unverschämtheit. Trotzdem ist und bleibt er ein harmloses deutsches Naturgut… eigentlich. Denn was, wenn der kleine Kerl dem Nachbarn den nackten Hintern entgegenstreckt oder ihm den Mittelfinger zeigt?…

Ja, Nachbarn können grausam sein. Richter können ein Lied davon singen. Und nun auch noch Gartenzwerge! Da half es dem beschuldigten Mann auch nicht, dass er die Zwerge selbst gestaltet hatte und sich auf künstlerische Freiheit berief. Denn für die Richter des Amtsgerichts Grünstadt standen seine „Frustzwerge“, wie der Beschuldigte sie selber nannte, nur zu einem Zweck im Garten: sie sollten den ungeliebten Nachbarn ärgern. Denn dass einer dieser Zwerge auch noch ein Schild hielt mit der Aufschrift: "Pfälzer in die Pfalz, Wuppertaler in die Wupper“, sahen die Richter nicht als bloßen „Zufall“ an, zumal der dagegen klagende Nachbar selber aus Wuppertal stammte…

Beleidigungen sind keine Kunstfreiheit

„Auch Kunstfreiheit habe Grenzen und sei hier bei weitem überschritten worden“, urteilen die Richter. Nun muss der Nachbar die Zwerge also wieder entfernen - oder zumindest so hinstellen, dass sie für sonst niemanden sichtbar sind und damit niemanden ärgern können.

Auch exhibitionistischer Zwerg muss weichen

Auch bei einem anderen Nachbarschaftsstreit ging es um einen Zwerg. Allerdings war der ein kleiner Exhibitionist in roter Zipfelmütze und mit geöffnetem rosa Mantel… und das mitten auf dem Garagendach. Ein regelrechter Blickfang vom Badezimmerfenster aus – allerdings von dem des Nachbarn. Und der wollte partout keine nackten Tatsachen sehen - auch nicht die eines Gartenzwerges. Vor Gericht bekam der Mann Recht – der Zwerg musste einpacken und sich woanders ein neues Plätzchen suchen…

Textbezogene Paragraphen / Urteile:

Amtsgericht Grünstadt, Urteil vom 11. Februar 1994; Aktenzeichen: 2a C 334/93 

Amtsgericht Essen, Urteil vom 30. Dezember 1999, Aktenzeichen: 19 II 35/99 WEG

Gartenzwerg

Weitere Artikel

article
4614
Nachbarschaftsstreit um Gartenzwerg
Der gemeine Gartenzwerg. Mit Schäufelchen und Schubkarren bewaffnet spaltet er den deutschen Geschmack. Denn was die einen niedlich finden, ist für die...
/news/aktuell/nachbarschaftsstreit-um-gartenzwerg
16.07.2015 10:19
http://www.advopedia.de/var/advopedia/storage/images/media/images/gartenzwerg-getty_images/94977-1-ger-DE/gartenzwerg-getty_images_contentgrid.jpg
Aktuell

Kommentare