Wann ist Glatze normal?

Mittwoch, 13.05.2015 DOD

Seit 32 Jahren leidet ein Mann unter seiner Kahlköpfigkeit. Bisher trug er immer eine Perücke - von der Krankenkasse bezahlt. Doch nun ist Schluss mit den künstlichen Haaren: Die Kasse will nicht mehr zahlen. Aber der Mann mit Glatze wollte sich das nicht gefallen lassen...

Kurt H. ist 76 Jahre alt und hat fast sein halbes Leben lang Perücke getragen. Denn er leidet unter einer unheilbaren Krankheit: der „vollständigen Haarlosigkeit“. Er hat keine Wimpern, keinen Bart und keine Augenbrauen. Bisher war es für ihn mit Perücke jedoch halbwegs ertragbar.

Mann muss zur Glatze stehen

Bislang zahlte die Krankenkasse alle drei Jahre Zuschüsse für eine neue Kunsthaarperücke. Doch damit sollte nun Schluss sein, denn - so die Begründung der Kasse - „ein Mann müsse eben ab einem bestimmten Alter zu seiner Glatze stehen“. Doch das sah Kurt H. ganz anders und klagte.

Auch ohne Perücke soziales Leben möglich

Denn er sah sich wegen seines Geschlechts benachteiligt. Frauen in gleicher Lage werden nämlich Perücken bezahlt. Doch die Richter am Bundessozialgericht in Kassel sahen das anders und gaben der Krankenkasse Recht. „Die Haarlosigkeit habe bei dem Rentner keine entstellende Wirkung“, so das Gericht. „H. könne auch ohne Perücke problemlos am sozialen Leben teilnehmen“. Dass der 76-jährige dies anders empfinde, sei nicht maßgeblich.

Die Kasse setzt noch einen drauf

„Wenn Herr H. ein psychisches Problem mit seinem Haarausfall habe, könne er sich ja dahingehend psychologisch  behandeln lassen“, ließ die Kasse ihn darauf wissen. Dass diese Behandlung um einiges teurer wäre als eine Perücke – dies sei für die Kasse kein Problem. Es sei eben eine Frage des Prinzips. Die Behandlung werde bezahlt, die Perücke nicht…

Jugendliche und Frauen bekommen Perücke

Anders sieht die Sachlage bei Frauen und – vom Geschlecht unabhängig - auch bei Jugendlichen aus. Frauen, die unter Haarverlust leiden, sehen meist entstellt aus, betonten die Richter.  Daher sollte in solchen Fällen die Kasse auch bezahlen. Das gleiche gilt für junge Männer, denen die Haare schon in der Jugend ausfallen. Auch sie müssten nicht mit Glatze unter die Leute.

Textbezogene Paragraphen / Urteile:

Bundessozialgericht, Urteil vom 22. April 2015, Az. B 3 KR 3/14 R

Verzweifelter Mann, Glatze

Weitere Artikel

article
4287
Krankenkasse: Wann ist Glatze normal?
Seit 32 Jahren leidet ein Mann unter seiner Kahlköpfigkeit. Bisher trug er immer eine Perücke - von der Krankenkasse bezahlt. Doch nun ist Schluss mit d...
/news/aktuell/krankenkasse-wann-ist-glatze-normal
13.05.2015 06:38
http://www.advopedia.de/var/advopedia/storage/images/media/images/mann-glatze-getty_images/89697-1-ger-DE/mann-glatze-getty_images_contentgrid.jpg
Aktuell

Kommentare