In der Rechtsmedizin nachgehakt: So lange sind Drogen im Körper nachweisbar

Mittwoch, 24.02.2016 PK

Ein neues Urteil zum Thema Drogen ergänzt nun eine lange Kette in unserer Rechtsprechung: Wer nur ein einziges Mal Kokain nimmt, ist als Autofahrer nicht mehr tragbar. Er muss den Führerschein auf Dauer abgeben – und zwar mit sofortiger Wirkung. Das heißt: Ob er rechtlich dagegen vorgeht oder nicht – am „sofortigen Vollzug“ der Anordnung ändert das nichts. Fragt sich natürlich, wie die Polizei einen einmaligen Koks- oder Drogenkonsum überhaupt feststellen kann…

Wir haben deshalb in der Rechtsmedizin nachgefragt, wie lange Drogen im Körper bleiben – und wo sie sich ihre Rückstände am längsten ablagern. Natürlich variiert das je nach Körpergröße, Gewicht, Alter und allgemeinem Gesundheitszustand. Eine relativ genaue Einschätzung erlauben diese Richtwerte aber dennoch:   

Cannabis: die Substanz ist noch 7 bis 30 Tage nach dem Konsum im Urin nachweisbar, im Blut ca. zwei Wochen und im Haar bis zu 90 Tage.

Kokain ist im Urin nur 3 bis 4 Tage nachzuweisen. Im Blut sogar nur 1 bis 2 Tage. Aber im Haar verbleiben Rückstände ebenfalls bis zu 90 Tage.

Alkohol: Im Blut ist diese Droge etwa 10 bis 12 Stunden nachweisbar – Reste davon können aber bis zu 5 Tage im Urin gemessen werden. Und in den Haaren? 90 Tage!

LSD gehört zu den stärksten und gefährlichsten halluzinogenen Drogen überhaupt. Sie verflüchtigt sich allerdings vergleichsweise schnell. Und auch aus dem Körper verschwindet es erstaunlich schnell: Im Blut ist es nur bis zu 3 Stunden nachweisbar, im Urin etwa 3 Tage, und selbst in den Haaren ist es nach 3 Tagen nicht mehr zu finden.

MDMA, eine weit verbreitete Partydroge, können Laboranalysen noch 3 bis 4 Tage im Urin sowie 1 bis 2 Tage im Blut aufspüren. Im Haar verbleibt der Stoff länger: 90 Tage.

Heroin, eine Droge mit sehr hohem Suchtpotenzial, bleibt 3 bis 4 Tage im Urin, bis zu 12 Stunden im Blut und bis zu 90 Tage im Haar.

Amphetamine, auf zahlreichen Partys angeboten, sind zwar rund 12 Stunden nach Einnahme aus dem Blut verschwunden. Im Urin bleiben sie jedoch 1 bis 3 Tage nachweisbar, in den Haaren bis zu 90 Tage.

Methamphetamine, bekannt als Crystal Meth oder Crystal, sind deutlich länger im Urin nachweisbar als andere Drogen: nämlich 3 bis 6 Tage – im Blut bis zu 3 Tage. Das Haar speichert Rückstände 90 Tage lang.

Textbezogene Paragraphen / Urteile:

 VwG Trier – 1 L 3706/15

Mann mit Zigarette hinter Steuer

Weitere Artikel

article
5939
Koks und Rechtsmedizin: So lange sind Drogen nachweisbar
Ein neues Urteil zum Thema Drogen ergänzt nun eine lange Kette in unserer Rechtsprechung: Wer nur ein einziges Mal Kokain nimmt, ist als Autofahrer nich...
/news/aktuell/koks-und-rechtsmedizin-so-lange-sind-drogen-nachweisbar
24.02.2016 09:42
http://www.advopedia.de/var/advopedia/storage/images/media/images/zigarette-lenkrad-auto-getty_images/117013-1-ger-DE/zigarette-lenkrad-auto-getty_images_contentgrid.jpg
Aktuell

Kommentare