Auch wenn’ den Kindern stinkt: Ist Vermögen da, gibt’ keinen Unterhalt  

Montag, 04.04.2016 DOD

Eltern sorgen für ihre Kinder - normalerweise. Denn ist der Nachwuchs volljährig und hat schon eigenes Vermögen, kann er in finanziellen Dingen nicht einfach nach Mama oder Papa rufen…

Das Oberlandesgericht Zweibrücken hatte einen ungewöhnlichen Fall zu lösen: Eine 21-Jährige Frau studierte und hatte am Studienort eine eigene Wohnung. Und obwohl sie damals als Hilfe für den Start ins Ausbildungs- und Berufsleben ein Vermögen von ca. 56.000 Euro bekommen hatte, herrschte nun Geldnot - deswegen sollte Papa jetzt Unterhalt zahlen.

Eigenes Vermögen ersetzt den Job

Doch das Amts- und Oberlandesgericht verneinten einen Unterhaltsanspruch der Tochter. Die Begründung: „Volljährige Kinder, die in der Ausbildung sind und kein eigenes Einkommen haben, aber über ein Vermögen verfügen, müssen grundsätzlich dieses für ihren Lebensunterhalt einsetzen. Sie dürfen dieses Vermögen auch nicht anderweitig verbrauchen.“ Es spielte deshalb auch keine Rolle, dass die Tochter argumentierte, dass ihre ganze Kraft und Zeit in ihr Studium einfließen würden und sie deswegen keine Möglichkeit hätte, zusätzliches Geld zu verdienen. 

Ist das Vermögen jedoch futsch, müssen die Eltern ran  

Das Gericht nannte außerdem bei volljährigen Kindern einen sogenannten „Schonbetrag“, der nicht angerechnet werden darf: 5.000 Euro sahen sie dabei als angemessen. an Haben Kinder mehr Geld auf dem Konto, müssen sie dieses für ihren Unterhalt einsetzen. Erst unter diesen Schonbetrag sind möglicherweise die Eltern in der Pflicht. 

Spare, spare, Häusle baue…

Im konkreten Fall muss das Vermögen der jungen Frau nach Berechnungen des Gerichts voraussichtlich noch für zweieinhalb bis drei Jahre reichen. So lange braucht der Vater keinen Unterhalt zu zahlen. Und wer weiß: bis dahin hat die Tochter vielleicht doch noch einen Job – und kann dann dauerhaft für sich selber sorgen…  

Textbezogene Paragraphen / Urteile:

Oberlandesgericht Zweibrücken, Urteil vom 16. Oktober 2015, Aktenzeichen: 2 UF 107/15

Fordernde junge Frau

Weitere Artikel

article
6122
Kein Kindesunterhalt bei eigenem Vermögen
Eltern sorgen für ihre Kinder - normalerweise. Denn ist der Nachwuchs volljährig und hat schon eigenes Vermögen, kann er in finanziellen Dingen nicht ei...
/news/aktuell/kein-kindesunterhalt-bei-eigenem-vermoegen
04.04.2016 14:11
http://www.advopedia.de/var/advopedia/storage/images/media/images/frau-fordernd-getty_images/119920-2-ger-DE/frau-fordernd-getty_images_contentgrid.jpg
Aktuell

Kommentare