Rente landet auf falschem Konto – Rentner soll sich das Geld selbst zurück holen

Dienstag, 10.05.2016 PK

Dreister geht es kaum: Die Rentenkasse überwies an eine falsche Kontonummer und weigerte sich anschließend, den Fehler zu beheben und das Geld korrekt auszuzahlen. Sollte doch der rechtmäßige Zahlungsempfänger zusehen, wie er an seine Rente käme – er hätte dazu ja nur den falschen Zahlungsempfänger auffordern müssen, ihm die Summe zu überweisen…

Tatsächlich hatte der Rentner zuerst irrtümlich eine falsche IBAN in seinen Rentenantrag geschrieben. Aber zum Glück war ihm das selbst kurz darauf aufgefallen, und er korrigierte daraufhin seinen Fehler, indem er der Rentenkasse die korrekte Kontonummer mitteilte – rechtzeitig vor der ersten anstehenden Rentenauszahlung für März 2016. Und dies nicht nur telefonisch, sondern zur Sicherheit auch noch einmal schriftlich unter Vorlage einer Bestätigung seiner Bank.

Bloß keine Fehler eingestehen

Soweit alles gut? Keineswegs: Denn bei der Rentenkasse wurde die gleich doppelt eingegangene Mitteilung des Mannes ignoriert – die Auszahlung ging trotzdem auf dem falschen Konto ein. Der Rentner, der nun vorerst mittellos dastand, monierte sogleich den Fehler und verlangte, dass die Rente erneut ausbezahlt würde, doch das wurde abgelehnt. „Besorgen Sie sich das Geld doch selbst vom falschen Empfänger,“ hieß es lapidar.

Glasklare Anweisung an die Rentenkasse 

Nur zu verständlich, dass der Rentner diesen Weg für keine geeignete Lösung hielt – er beantragte deshalb notgedrungen beim Sozialgericht Koblenz eine einstweilige Anordnung gegen seinen Rentenversicherungsträger. Und das Gericht gab dem Mann Recht und wies die Rentenkasse an, das Geld unverzüglich auf das richtige Konto zu überweisen. „Schließlich sei der Rentner nicht für die Fehlbuchung verantwortlich zu machen. Und selbstverständlich sei ihm angesichts seiner finanziellen Notlage auch nicht zumutbar, noch länger auf sein Geld zu warten…“ Nun muss die Kasse also doch doppelt bezahlen und selber sehen, wie sie den falsch überwiesenen Betrag zurück bekommt.

Textbezogene Paragraphen / Urteile:

Sozialgericht Koblenz, Beschluss vom 08.04.2016 – S 1 R 291/16 ER

Älterer Herr mit Handy

Weitere Artikel

article
6265
Auszahlung der Rente nach Falschüberweisung
Dreister geht es kaum: Die Rentenkasse überwies an eine falsche Kontonummer und weigerte sich anschließend, den Fehler zu beheben und das Geld korrekt a...
/news/aktuell/auszahlung-der-rente-nach-falschueberweisung
10.05.2016 12:37
http://www.advopedia.de/var/advopedia/storage/images/media/images/alter-mann-handy-aerger-getty_images/124339-1-ger-DE/alter-mann-handy-aerger-getty_images_contentgrid.jpg
Aktuell

Kommentare